translate translate
Liveticker

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Informationen zur aktuellen Lage

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Aktuelle Regeln Stand 04.10.2021

14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BaylfSMV) gültig bis 01.10.2021

 14. BaylfSMV.pdf  (pdf - 218,22 kB)

______________________________________________________________________________________

Corona-Hotline Landkreis Rosenheim: 08031 58 169 6666

Die gemeinsame Corona-Hotline von Stadt und Landkreis Rosenheim steht Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Landkreis Rosenheim für Fragen rund um die Corona-Pandemie zur Verfügung. Die Hotline ist montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr erreichbar, am Freitag von 8 bis 12 Uhr.

____________________________________________________________________________________________

Aktuelle Fallzahlen zu COVID-19 im Landkreis Rosenheim finden Sie unter: www.landkreis-rosenheim.de/covid-19

_________________________________________________________________________________________

Luca-App – Staatsregierung hat Landeslizenz für Bayern erworben

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die schnelle Nachverfolgung und Unterbrechung von Infektionsketten essenziell.
Um im Alltag nach dem Lockdown eine lückenlose Nachverfolgung von Kontakten durch die Gesundheitsämter zu ermöglichen, sind aktuell u.a. Gaststätten, Unternehmen und andere Einrichtungen verpflichtet, Kontaktdaten zu erfassen.
Um die Gästeregistrierung sowie die Übermittlung von Kontaktdaten an die Gesundheitsämter zu vereinfachen, hat das Staatsministerium für Digitales (StMD) nach Durchführung eines Vergabeverfahrens eine landesweite Lizenz für die Luca-App erworben.
Das StMD bietet damit allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Organisationen und Behörden in Bayern die Möglichkeit, Luca kostenfrei zu nutzen und ermöglicht den bayerischen Gesundheitsämtern eine digitale und damit schnelle und effektive Kontaktnachverfolgung.

Die Luca-App ergänzt die Corona-Warn-App des Bundes, die eine anonyme Warnung z.B. bei Begegnungen im öffentlichen Raum ermöglicht.
Die Luca-App finden Sie im App Store Ihres Smartphones. Sie kann bereits von Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei heruntergeladen werden.

Damit Unternehmen, Organisationen und Behörden die Luca-App sinnvoll verwenden können, müssen zunächst die für sie zuständigen Gesundheitsämter an das Luca-System angeschlossen werden. Dies ist technisch zeitnah möglich und die Voraussetzungen für die Gesundheitsämter sind vom hierfür zuständigen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bereits geschaffen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Anbindung aller Gesundheitsämter in Bayern an die Luca-App und damit der Einsatz zur digitalen Kontaktnachverfolgung der Luca-App in Ihrer/m Gemeinde / Stadt / Landkreis voraussichtlich noch bis Ende April in Anspruch nehmen kann.

Informationen zur Funktionsweise und dem Gebrauch der Luca-App für Betriebe, Behörden, Einzelhandelsgeschäfte und sonstige Einrichtungen finden Sie auf der Website des Anbieters: https://www.luca-app.de/.

Dort wird mit einer Art Gebrauchsanleitung geschildert, welche Schritte für den Einsatz notwendig sind. Sollten darüber hinaus Fragen offenbleiben, können Sie sich an bayern@luca-app.de wenden; Sie erhalten dann in wenigen Tagen eine Antwort.

Das StMD hat darüber hinaus FAQs zum Einsatz der Luca-App in Bayern auf der Website des StMD zusammengestellt. Diese finden Sie hier: https://www.stmd.bayern.de/themen/kontaktnachverfolgungs-app/

Die Informationen auf der Website des StMD aktualisieren wir fortlaufend, so dass Sie sich hier immer über den aktuellen Stand informieren können und auch in Zukunft Antworten auf etwaige Fragen finden. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit vereinten Kräften und unterstützt durch digitale Anwendungen Infektionsketten künftig besser nachverfolgen und effektiv unterbrechen können. Daher möchte ich Sie bitten, die flächendeckende Nutzung der Luca-App in Ihrer Kommune zu unterstützen. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Pandemiegeschehens und schließlich zur Rückkehr in einen normalen Alltag.

Judith Gerlach, MdL Staatsministerin

________________________________________________________________________________

CorNetzwerk Bernau weiter aktiv!

Das Helfernetzwerk in Bernau ist weiterhin aktiv und übernimmt für Risikopatienten oder Personen, die sich in Quarantäne befinden, Einkäufe und kleinere Botengänge! Auf der Homepage der Gemeinde finden sich die Koordinatoren. Sollten Sie Hilfe benötigen, scheuen Sie sich nicht, sich an den jeweiligen Koordinator Ihres Wohngebietes zu wenden, um einen Einkaufshelfer zugewiesen zu bekommen:

 Kontakte CorNetzwerk Bernau  (pdf - 147,19 kB)

__________________________________________________________________________________________

Unterstützen Sie den Liefer- und Abholservice der Bernauer Gastronomiebetriebe:

https://www.gemeinde-bernau.de/liefer-und-abholservice

__________________________________________________________________________________________

Häufig gestellte Fragen zur Corona-Pandemie:
https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

__________________________________________________________________________________________

Wo erhalte ich in Bernau Schutzmasken?

__________________________________________________________________________________________

Verbund-Pflegehilfe

_______________________________________________________________________________

Spendenmöglichkeit für ehrenamtlich tätige Hilfsorganisationen

Unterstützen Sie bitte die ehrenamtlichen Helfer mit Hilfe einer Spende an die "Stiftung für Bernau" :

Stiftungskonto

VR-Bank Rosenheim-Chiemsee
IBAN: DE46 7116 0000 0008 0001 74
BIC: GENODEF1VRR
Kennwort: Corona

Weitere Informationen zur Stiftung für Bernau finden Sie hier.

___________________________________________________________________________________________

Hinweis der Polizei: Bei Corona-Fragen nicht den Notruf oder die örtliche Polizei anrufen!

____________________________________________________________________________________________

Bernau hält zusammen 

In diesem Info-Faltblatt informieren wir Sie, was Sie zur Bewältigung der Corona-Krise wissen sollten und wo Sie Informationen bekommen:

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie individuelle Neuigkeiten aus dem Bernauer Rathaus, veröffentlicht und kuratiert über Kommunenfunk.

Jetzt anmelden