translate translate
Mitteilungen

Zentralstelle Verkehrsmanagement

Bernau und Übersee starten zusammen mit der Zentralstelle Verkehrsmanagement an der Landesbaudirektion Bayern ein Pilotprojekt zur „aktuellen Information über Parkplätze“.

Parkapp 2020

Urlaub in Bayern, so hieß es dieses Jahr für viele Deutsche. Die Region Chiemsee und Chiemgau wurden nicht nur am See, sondern auch in den Bergen von vielen Urlaubern und Tagesgästen besucht. Wie vielerorts im Voralpenland, stehen diesem Besucherandrang nicht genügend Kapazitäten an Parkplätzen zur Verfügung. Für die Einheimischen, aber auch die Tages- und Dauergäste, war es immer schwierig einen Platz zum Abstellen des PKW zu finden. Die "Not des Parkplatzsuchenden" endet nicht selten mit der Verärgerung über das Knöllchen an der Windschutzscheibe.

In einem Kennenlerngespräch kamen die Bürgermeisterin der Gemeinde Bernau, Irene Biebl-Daiber, und Eberhard Bauerdick, Bürgermeister aus Übersee, darauf, dass beide Gemeinden am selben Problem leiden. Was fehlt, ist die Möglichkeit den Autofahrern die Belegung der vorhandenen Parkplätze so einfach zu signalisieren, dass sie bereits vor Reiseantritt wissen, ob am Ziel noch Parkplätze frei oder alle belegt sind.

Bauerdick suchte mit diesem Gedanken den Kontakt zur Zentralstelle Verkehrsmanagement, die innerhalb der bayerischen Staatsbauverwaltung technische Lösungen und Konzepte für eine möglichst umweltgerechte und störungsfreie Abwicklung des Straßenverkehrs entwickelt. Zu einem modernen Verkehrsmanagement gehört auch eine gute Versorgung mit verlässlichen Verkehrsinformationen. Zu diesem Zweck betreibt die Zentralstelle Verkehrsmanagement im Auftrag des Freistaats Bayern die Verkehrsinformationszentrale Bayern mit der Webplattform www.bayerninfo.de. Hier werden Informationen z.B. zur aktuellen Verkehrslage und Baustellen aber auch zu Parkplätzen und auch zu öffentlichen Verkehrsmitteln bereitgestellt.

Im Rahmen eines Arbeitsgespräches in Übersee, an dem Mitarbeiter des Zentralstelle Verkehrsmanagement und die Bürgermeisterin und der Bürgermeister teilnahmen, wurden die Vorstellungen der beiden Gemeinden zur besseren Information über die aktuelle Parkplatzsituation am Chiemsee und die technischen Möglichkeiten zur Realisierung besprochen.

Daraufhin hat die Zentralstelle Verkehrsmanagement eine Möglichkeit entwickelt, die aktuelle Auslastung bestimmter Parkplätze am See der Gemeinden Bernau und Übersee manuell über einen QR-Code zu erfassen und unter www.bayerninfo.de bzw. über die mobile App "BayernInfo Maps" sowie ggf. in einer Karte auf den Internetseiten der Gemeinden anzuzeigen.

Zukunftsvision beider Bürgermeister*innen ist die Installation eines digitalen Parkplatzauskunftssystems, das die aktuelle Parkplatzbelegung automatisch erfasst und darüber informiert.

„Final“, da sind sich die beiden Bürgermeister einig, „soll der Reisende schon frühzeitig sehen, ob es sich überhaupt lohnt, ein überlastetes Gebiet am See anzufahren oder ob ein anderes Ausflugsziel mehr Parkmöglichkeiten bietet.“ Für die Reisplanung sind deshalb gute Verkehrsinformationen unerlässlich. Die kostenlos verfügbare App von BayernInfo für iPhone und iPad sowie für Android­Geräte ist weit mehr als nur ein Routenplaner. Sie bietet hochaktuelle Informationen über das Verkehrsgeschehen in Bayern und berechnet unter Berücksichtigung der vorliegenden Meldungen und Verspätungen die optimale Fahrroute für alle Verkehrsmittel. Das Staubarometer zeigt auf einen Blick, auf welchen Strecken Verzögerungen zu erwarten sind und wie viele Minuten mehr Reisezeit die Verkehrsteilnehmer auf welcher Route einplanen sollten. Über 100 Liveverkehrskameras vermitteln einen visuellen Eindruck von der aktuellen Verkehrssituation, vor allem auf den Autobahnen. BayernInfo Maps ist der persönliche Mobilitätsassistent für Smartphones und Tablets – mit allen wichtigen aktuellen Verkehrsinformationen aus erster Hand.

Das von beiden Rathauschefs initiierte Pilotprojekt ist ein weiteres gutes Beispiel für kommunale Zusammenarbeit, die über Landkreisgrenzen hinweg funktioniert.

BU: Eberhard Bauerdick, Bürgermeister aus Übersee mit der Bürgermeisterin von Bernau Irene Biebl-Daiber.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie individuelle Neuigkeiten aus dem Bernauer Rathaus, veröffentlicht und kuratiert über Kommunenfunk.

Jetzt anmelden