translate translate
Bauen

Klimaschutz

Die Gemeinde Bernau am Chiemsee übernimmt Verantwortung, um die Lebensgrundlage für diese und folgende Generationen vor Ort zu erhalten.

Der Schutz unseres Klimas, das jeden Moment unseres Lebens essenziell beeinflusst, spielt hierfür eine entscheidende Rolle. Klimawandel bedeutet unvorhersehbare Veränderungen, Risiken und Bedrohungen wie Dürren, Überflutungen oder heftige Stürme, die zu Ernteausfällen, schrecklichen Schäden an Mensch und Umwelt vor Ort und Flüchtlingsströmen weltweit führen. Zahlreiche Maßnahmen wie klimaschonende Energie, Ressourcenschutz oder Bewusstseinsbildung sind die Lösungen.
Um strukturiert vor Ort anzupacken, hat die Gemeinde Bernau daher schon 2013 ein umfassendes Klimaschutzkonzept durch das spezialisierte Ingenieurbüro ecb (energy.concept.bayern.) mit über 160 Seiten Zustandserhebungen, Analysen und Maßnahmenkatalog erstellen lassen. In 2016/17 wurde das Klimaschutzkonzept noch durch einen Teil-Energienutzungsplan zur Wärmeversorgung durch das IfE (Institut für Energietechnik – Amberg-Weiden) ergänzt

Seit 01. April 2016 ist Herr David Schmidtner als Klimaschutzmanager für die beiden Gemeinden Bernau am Chiemsee und Aschau im Chiemgau tätig. Seine Hauptaufgabe ist die fachliche-inhaltliche Unterstützung bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts Bernau am Chiemsee und des Energienutzungsplans Aschau im Chiemgau.

Weitere Aufgaben sind:

  • Projektmanagement
  • Unterstützung bei der ämterübergreifenden Zusammenarbeit
  • Erfassung und Auswertung klimaschutzrelevanter Daten
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen (intern und extern)
  • Aktivitäten zur Vernetzung mit anderen klimaschutzaktiven Kommunen und externen Akteuren (Vorbereitung von Netzwerktreffen etc.)
  • Erarbeitung Akteurs-spezifischer Strategien der Kommunikation, Mobilisierung und Erwartungsmanagement (gemeindeübergreifend) basierend auf dem Öffentlichkeitskonzepte des Klimaschutzkonzepts Bernau a.
  • Koordination und Ausbau der kommunalen Energieberatung
  • Betreuung der gemeindlichen Homepage in Sachen Energie
  • Unterstützung bei Ausbau und Betrieb des kommunalen Nahwärmenetzes in Aschau
  • Betreuung von Arbeits- und Initiativgruppen
  • Unterstützung beim möglichen Aufbau von kommunalen Versorgungseinrichtungen
  • Aufbau eines gemeinsamen Controllingsystems basierend auf den Vorgaben des Klimaschutzkonzepts Bernau

Zur "KSI: Fachlich-inhaltlichen Unterstützung bei der Umsetzung des Energienutzungsplans der Gemeinde Aschau im Chiemgau (Projekttitel)" erhält die Gemeinde Aschau im Chiemgau zusammen mit der Gemeinde Bernau am Chiemsee vom 01.03.2016 bis 28.02.2019 (Bewilligungszeitraum) eine finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Die Abwicklung des Projektes mit dem Förderkennzeichen 03K02679 läuft über den Projektträger Jülich.

Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie im anschließenden Energienutzungsplan der Gemeinde.

Kontakt Klimaschutzmanager David Schmidtner
Rathaus Bernau a.Ch.
Rathausplatz 1
83233 Bernau am Chiemsee
Tel.:    +49 (0)8051/800 8-17
Mobil:  +49 (0)151/253 34 521
Email:  schmidtner@bernau-am-chiemsee.de