translate translate
Aktuelles

Bürgermeisterbrief

BGM Schreibtisch

Oktober 2020

Liebe Bernauerinnen und Bernauer,

langsam hält der Herbst Einzug in unserer Gemeinde. Auch die politische Sommerpause ist vorbei und so hat der Gemeinderat in seiner ersten Sitzung nach den Sommerferien gleich einige grundlegende Beschlüsse getroffen.

Startschüsse für Umgestaltungen

Der Startschuss für die Umgestaltung des Kreisels an der A8 fiel in der letzten Sitzung. Nachdem die einst angesäte Blumenwiese nicht wie erhofft auf dem Kreisel aufging, hat sich der Gemeinderat entschlossen, einer Umgestaltung näher zu treten. Da der Kreisverkehr an der Bundesstraße und außerorts liegt, darf dort nichts Festes verbaut werden, trotzdem stehen gute Ideen in Kombination mit einer neuen bienenfreundlichen Bepflanzung im Raum.

Einen weiteren Startschuss gab es im Gemeinderat für ein Parkleitsystem in Felden. Unser Chiemseepark wurde dieses Jahr von zahlreichen Erholungssuchenden besucht, was uns natürlich sehr freut. Gleichzeitig bedeutet aber der hohe Parkplatzsuchverkehr für die Anwohner eine große Belastung. Um den Verkehr zukünftig besser steuern zu können, war schon längere Zeit ein Parkleitsystem im Gespräch. Ich freue mich sehr, dass wir dies nun in Angriff nehmen können. Anfang Oktober wird auch die Baumaßnahme „Rückbau alte Rasthausstraße“ starten. Ziel der Maßnahme ist es, eine beruhigte Uferpromenade für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen und den PKW-Verkehr nach hinten zu verlagern. Leider kann es hierbei für unsere Hafennutzer zu Unannehmlichkeiten kommen, wofür ich um Verständnis bitte möchte. Die Baumaßnahme ist bis zur Saison 2021 abgeschlossen.

Gleich nach der Sommerpause gab es einen überraschenden Wechsel im Gemeinderat. Philipp Bernhofer ist zurückgetreten, für ihn rückt Wilhelm Schellmoser aus der BL nach. Ich möchte Philipp Bernhofer meinen Dank aussprechen für sein Engagement und wünsche ihm für seine neue Aufgabe als Konrektor in Grassau alles Gute!

Rückblick auf die Earth Night

Am 17.9. fand bundesweit die Earth Night statt. Spontan hatte sich die Gemeinde Bernau zusammen mit der Gemeinde Aschau noch im Juli entschlossen, daran teilzunehmen und für eine Nacht die Beleuchtung im Gemeindegebiet abzuschalten. Ziel dieser Nacht ist es, ein Bewusstsein für das Thema Lichtverschmutzung zu schaffen, keineswegs sollen aber dauerhaft alle Leuchten abgeschaltet werden. Erste Diskussionen haben sich nun bereits ergeben, ob es möglich ist, den Chiemseepark Felden mit einer Zeitschaltuhr zu versehen.

Auch denkt die Gemeinde Bernau weiter darüber nach, Zug für Zug ihre Straßenlaternen zu erneuern und mit insektenfreundlicheren Leuchtmitteln auszustatten. Darüber wird der Gemeinderat demnächst beraten müssen. Ich möchte mich herzlich bei Severin Ohlert, unserem Umweltreferenten, und unserem Klimaschutzmanager David Schmidtner bedanken, die diese Aktion federführend betreut haben.

Tag der deutschen Einheit

Ein bunter Strauß von Aktivitäten erwartet uns am Tag der Deutschen Einheit am Samstag, 3. Oktober. Durch das Engagement von Fanny Albersinger findet ein gemeindeweiter Hofflohmarkt statt, der mit einem Rahmenprogramm kombiniert wird.

An den 30. Jahrestag der Einheit Deutschlands erinnert eine ökumenische Andacht im Atrium der Grundschule, ebenso wie das Pflanzen eines Baumes.

Beide Aktionen fanden bereits am ersten Jahrestag der Wiedervereinigung auf Initiative von Denise Galland und Matthias Vieweger statt. Somit spannen wir nach 30 Jahren einen Bogen zur jüngsten deutschen Geschichte, als meine beiden Vorgänger, Lenz Steindlmüller und Klaus Daiber, die schöne Linde am Eingang zum Schulgarten setzten. Die Baumpflanzaktion setzt sich mit dem #einheitsbuddeln von unserem Umweltreferenten im Gemeindegebiet fort. Dazu bieten einige Vereine auch über den Ort verteilt Kleinigkeiten zum Essen und Trinken an. Alle kulinarischen und Flohmarktstände sind auf einem Ortsplan angezeigt, der auch auf der gemeindlichen Homepage veröffentlicht wird. Natürlich sind für alle Aktionen eigene Hygienekonzepte erarbeitet worden.

Ich lade Sie herzlich ein, am Tag der deutschen Einheit in Bernau unterwegs zu sein und freue mich auf interessante Gespräche und Begegnungen. 

 

Ihre Irene Biebl-Daiber